Rolling Stones Tickets

Rolling Stones Tickets
Registrierung für Rolling Stones

Rolling Stones-Fans aufgepasst! Die Band plant möglicherweise eine Europatournee für 2024! Registrieren Sie sich für Rolling Stones Tickets, um alle Informationen zur bevorstehenden Tournee zu erhalten. Millionen Fans weltweit hoffen darauf, dass die Rolling Stones 2024 erneut in Europa auftreten werden.

Nach 18 Jahren des Wartens wurde die Geduld der Fans endlich belohnt: Die Rolling Stones haben ihr neues Album "Hackney Diamonds" angekündigt. Aber das ist noch nicht alles. Kurz darauf verrieten die Rolling Stones ihren Fans die Termine für ihre brandneue "Hackney Diamonds Tour 24", bei der sie in 16 Städten in den USA und Kanada touren werden. Die Fans können sich darauf freuen, Mick, Keith und Ronnie bei der Aufführung ihrer beliebtesten Hits wie "Start Me Up", "Gimme Shelter", "Jumpin' Jack Flash", "Satisfaction" und vielen mehr zu erleben.

Mit dieser Nachricht steigen die Erwartungen, dass die Rocklegenden im Jahr 2024 wieder auf Tour gehen und unvergessliche Konzerte bieten.

Alle Infos zu Rolling Stones Tickets und Rolling Stones Konzerten bekommen Sie bei ticketbande.

Die legendärste Band der Welt Rolling Stones ist bekannt für spektakuläre Live-Shows und auch nach über sechs Jahrzehnten Bandgeschichte kümmert hier Ü70 wirklich niemanden. Als Personifizierung des Rock’n’Rolls wollen Mick Jagger, Keith Richards und Ronnie Wood herausfinden, „wie lange man das schaffen kann“. Die Rolling Stones haben mit ihren Welttourneen regelmäßig Weltrekorde gebrochen, erstmals 1981. Bei der bis dato größten und erfolgreichsten Tournee in der Musikbranche feierten zwei Millionen Besucher gemeinsam mit den Stones. Diesen Rekord brachen Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts 1994 selber mit der Voodoo Lounge Tour.

Ende 1961 traf Keith Richards am Bahnhof Dartford, etwa dreißig Kilometer von London entfernt, zufällig seinen alten Schulfreund Mick Jagger wieder. Schnell zeigte sich, dass die beiden Jungen die gleichen musikalischen Vorlieben teilten. Jagger lud Richards daraufhin in seinen Proberaum ein. Kurze Zeit später gründeten Jagger und Richard gemeinsam mit Gitarrist Brian Jones Bassist Dick Taylor eine neue Band, die um Tony Chapman am Schlagzeug und Ian Stewart an den Keyboards erweitert wurde. 1962 spielten die noch namenlose Band ihr erstes Konzert. Als Brian Jones für einen Gig eine Anzeige schalten wollte, entschied er sich spontan am Telefon für den Bandnamen Rollin' Stones - eine Anlehnung an Muddy Waters' "Rollin' Stone".
Mit einem Plattenvertrag in der Tasche etablierten sich die Rolling Stones in den 60ern Jahren als Anti-Beatles-Band. Nicht nur mit ihrem Äußeren, sondern vor allem soundmäßig läuteten die Rolling Stones eine neue musikalische Ära ein. 1965 brachte die britische Rockband mit "The Last Time" ihre erste eigene Single heraus, nachdem sie zuvor stets Coverversionen gespielt hatten. Der Track erreichte die Chartspitze und wurde sogleich von der zweiten Single "Satisfaction" getoppt, die weltweit zu einem Nummer 1-Hit avancierte. Fortan waren die Rolling Stones in aller Munde: Ausverkaufte Tourneen rund um den Globus gesellten sich zu Alben, die Gold- und Platinstatus erreichten. Doch mit der Zeit zeigten sich zunehmend die Schattenseiten des Erfolgs. Interne Konflikte zwischen den Bandmitgliedern, persönliche Probleme und eigene Interessen bestimmten die 70er und 80er Jahre der Rolling Stones. Erst Mitte der 90er Jahre fand die Band eine für alle Mitglieder zufriedenstellende Lösung: Alle fünf Jahre gehen die Rolling Stones auf Tour, nach Möglichkeit mit einem neuen Album im Gepäck. Dass das Konzept funktioniert, bewiesen die Stones gerade erst wieder mit ihrer ausverkauften "Sixty"-Tour, die ganz im Zeichen des 60-jährigen Jubiläums der Band stand.
keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Alle{{ group }}
{{ rounds.name }}

group